Sind Binäre Optionen Betrug?

Binäre Optionen sind ein brandheißes Thema und wenn man sich so manche Werbung eines Brokers ansieht, muss man sich schon fragen wie es um die Seriosität dieser Anlageform geht. Denn nicht jeder Broker macht den Eindruck seriös zu sein und nicht jedem möchte man sein Geld anvertrauen. Es gibt jedoch ganz klar Broker, die sicherlich kein Betrug oder Abzocke sind, die allerdings den Eindruck erwecken mögen. Nur zu oft liest man von Versprechen wie „Bis zu 500% Rendite!“. Das ist jedoch nur Werbung und eine einfache Tatsache. So manche Binäre Option wirft ohne weiteres eine so hohe Rendite ab aber damit wird der Handel nicht gleich einfacher oder jeder könnte mit Leichtigkeit gewinnen. Hinzukommen Bonus Angebote, die einem aus online Casinos bekannt sind. Nur weil es einen solchen Bonus gibt heißt das nicht, dass man Binäre Optionen mit einem Glücksspiel gleichsetzen kann, es ist jedoch die Möglichkeit dem Kunden etwas zurück zu geben wenn er sich für einen Broker entscheidet. Genau das gibt es tagtäglich. Ob 10% Rabatt beim nächsten online Einkauf oder zwei Big Macs zum Preis von einem. Möglichkeiten gibt es viele und auch Broker für Binäre Optionen sind hier kreativ und lassen sich etwas einfallen um den Handel noch attraktiver zu machen.

Wenn man sich einmal anschaut worum es beim Betrug wirklich geht: In diesem Fall muss ein Broker wissentlich seine Kunden hinters Licht führen. Theoretisch gibt es diese Möglichkeiten, genauso wie bei Banken oder allen möglichen Institutionen. Der Broker kann einfach das Geld nicht ausbezahlen oder er manipuliert die Kurse in irgendeiner Richtung, so dass der Trader weniger gewinnen kann. Das sind die plausibelsten Arten von Betrug aber glücklicherweise können sie eigentlich nicht auftreten. Würde ein Broker auch nur wenige Auszahlungen verweigern und einbehalten würde sich das im Internet sehr schnell herumsprechen so dass wohl niemand mehr einen einzigen Euro einzahlt. Und die Manipulation der Trades ist schwieriger als man denkt. Es ist sogar so, dass der Broker selbst praktisch gar keine Möglichkeit hat in irgendeiner Form einzugreifen. Er bezieht die Handelsplattform von einem großen Anbieter für Software wie zum Beispiel SpotOption. Diese Lösungen sind inzwischen sehr gut anpassbar was das Optische angeht, aber der Broker kann nicht einfach sagen, dass nun der Kurs immer nur bei einem Trade nach oben geht wenn eine Putoption gekauft wird oder umgekehrt. Das stellen sich aber manche Händler so vor und deswegen kommt der Vorwurf von Betrug relativ häufig auf – in den allermeisten Fällen unberechtigterweise.

Der Grund für viele Anschuldigungen sind beim Händler selbst zu finden. Binäre Optionen sind so einfach konstruiert, dass man sehr schnell das Gefühl bekommt den Optionshandel zu beherrschen. Man legt sich eine einfache Strategie zurecht und handelt einfach mal drauf los. Irgendwann stellt man fest, dass man nur am verlieren ist und weit davon entfernt ist Gewinne zu machen. Man liest weitere Beiträge und versucht sich Tipps zu holen. Man probiert und probiert und hat irgendwann den Eindruck, dass man alles versucht hat. Aber wieder sehen die Trading Ergebnisse mau aus. Man sucht nach weiteren Erklärungen und findet letztendlich nur zwei Lösungen. Entweder sind Binäre Optionen nur ein Glücksspiel (die Bank gewinnt immer!) oder der Broker betrügt. Andere Möglichkeiten gibt es nicht mehr nachdem man das Versagen der eigenen Fähigkeiten ausgeschlossen hat. Wenn man dann nach Begriffen wie „Broker XY Betrug“ oder „Ist Broker XY seriös?“ sucht, dann findet man die Erfahrungen anderer Trader, die dann oft ähnlich aussehen. Die Grundaussage ist dann immer gleich: „der Broker betrügt und man kann dort nichts verdienen!“. Deswegen sind diese Betrugsbegriffe bei Google auch eine der am häufigsten verwendeten Begriffe in Zusammenhang mit Optionen. Es gibt eben sehr viele Leute, die es einfach zu sehr auf die leichte Schulter nehmen und die nicht kapieren, dass Binäre Optionen ein kompliziertes Handelswerkzeug sind – zumindest wenn man langfristig Erfolg haben möchte.

Dennoch bleibt die Lehre, dass man sich bei der Auswahl der Broker auf die großen Namen verlassen sollte und keinesfalls bei kleinen und unbekannten Anbietern einzahlen sollte. Die großen in der Branche sind: Banc de Binary, Anyoption, BDSwiss, OptionFair, 24Option und OptionBit – das sind auch alles Seiten, die eine gute deutsche Webseite anzubieten haben. Auch wenn man mit Binären Optionen fast überall handeln kann, soll man sich auf jeden Fall die Zeit nehmen den für sich besten Broker zu finden. Die wichtigste Voraussetzung ist dabei dass dieser Broker auch keine Abzocke ist. Stellen Sie sich vor Sie bekommen 90% Auszahlung und haben eine super Tradingplattform aber die Gelder werden einfach nicht ausbezahlt, dann bringt Ihnen die hohe Auszahlung rein gar nichts. Deswegen sollten Sie die Auswahl immer unter diesem Gesichtspunkt betrachten und dabei vor allem die Markt Führer unter die Lupe nehmen. Denn bei diesen kann man bereits seit Jahren reibungslos mit Binären Optionen handeln und diejenigen, die mit Binären Optionen wirklich Geld verdienen sind bei diesen Brokern beheimatet. Das trifft vor allem für BDSwiss und -Binary zu.

                              EN
                              DE
                              IT
                              ES
                              PT